Bericht zur 4. Hauptversammlung von ÄWIL

Hauptversammlung vom 20.März 2019

Die 1.Vorsitzende Marie-Luise Zürn-Frey freute sich, an diesem Abend 42 Mitglieder und Interessierte, im Gasthaus „Krone“ begrüßen zu dürfen.

Nach der Vorstellung der Tagesordnung wurde bei der Totenehrung den im vergangenen Jahr verstorbenen Mitgliedern gedacht.

Es folgte ein Rückblick über die Mitgliederentwicklung und die im vergangenen Jahr 2018 durchgeführten Aktivitäten.

Ein herzliches Dankeschön ging an
– Marianne Krieg und Heidemarie Herdle
(für Bürodienst und Organisation des Fahrdiensteinsatzes)
– die Stadt Heubach – Bürgermeister Frederik Brütting / Ortsvorsteher Bernhard Deininger
(Unterstützung unseres Vereins)
– Thomas Schmid (Bereitstellung des Autos für unseren Fahrdienst)
– Josef Deininger und Kurt Leute (Kartoffelspenden zum Kugelmarkt)
– den Geschäften in Lautern für die ganzjährige Unterstützung
(Bäckerei Köhler-Kientz / Metzgerei Widmann / Gemischtwaren Abele)
– die kath. Kirchengemeinde (Nutzung des Raums im Dorfhaus)
– Reinhard Müller (Gestaltung und Druck unserer Geburtstagskarten)
– Marcus Mantel (Gestaltung Flyer)
– Familie Raab (Danke, dass wir in das Gasthaus Krone dürfen)
– Marianne Maier und Karl Enßle (musikalische Begleitung immer mittwochs)
– Günther Borchard (unser Mann für alle Fälle was die IT betrifft)
– Teresa Holz (unsere Frau für die Gestaltung der Homepage)
– Familie Pelant & Familie Olah (Gestaltung des Weihnachtsschlittens)
– das Mandelteam 2018 (Spende 150 €)
– allen Kuchenbäcker/innen und die vielen Spenden bei Veranstaltungen.

Herbert Pelant konnte im Fahrdienstbericht folgende Fakten übermitteln:
– 5531 gefahrene Kilometer bei 82 Fahrten
– Es wurden 147 Personen überwiegend zur ärztlichen Versorgung befördert.
– Im Einsatz waren 9 Fahrer/innen.

Es folgte der Bericht des Schriftführers Gerhard Maier mit einem Rückblick auf die Hauptversammlung 2018 und weiteren Aktivitäten der Vereinsführung.

Der Kassenbericht 2018 wurde von Brigitte Schlenker vorgestellt. Hans Haag und Elisabeth Hägele-Pelzer bestätigten ihr eine einwandfreie Kassenführung und empfahlen die Entlastung. Ortsvorsteher Bernhard Deininger schlug den Mitgliedern die Entlastung des Vorstandes vor. Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

In seinen Grußworten lobte der Ortsvorsteher die Arbeit, das Angebot und die Zusammenarbeit des Vereins mit anderen Lauterner Vereinen. Er sicherte weiterhin die Unterstützung von Seiten des Ortschaftsrates zu.

Es folgte ein Dankeschön an die ausscheidenden Vorstandsmitglieder:
Herr Dr.Rüdiger Schnaitmann und Frau Iris Zellmer.

Bei den nun folgenden Wahlen wurden alle Positionen besetzt und einstimmig gewählt:
– Frau Brigitte Schlenker als Kassiererin – 2 Jahre
– Herr Herbert Pelant, als Ausschussmitlied Fahrdienst – 2 Jahre
– Frau Heidemarie Herdle, Ausschussmitglied ÄwiL Büro/Organisation Fahrdienst- 2 Jahre
– Herr Andi Olah, Vorstandsmitglied – 2 Jahre
– Frau Sandra Pelant, Vorstandsmitglied – 2 Jahre
– Frau Susi Bergter, Ausschussmitglied im Team – 3 Jahre

v.l. Andreas Olah (neu im Vorstandsteam), Marie-Luise Zürn-Frey (1. Vorsitzende), Herbert Pelant (Fahrdienstleiter), Heidemarie Herdle (Büro ÄWIL), Brigitte Schlenker (Kassiererin), Marianne Krieg (Vorstandsteam / Büro ÄWIL), Sandra Pelant (neu im Vorstandsteam) und Bernhard Deininger (Ortsvorsteher)
 
Nicht auf dem Bild: Susi Bergter (neues Ausschussmitglied)

Bild: äwil

Es folgte ein Ausblick auf die im Jahre 2019 vorgesehenen Aktivitäten:
– Kaffee und Kuchen Frühlingserwachen
– gemütliches Beisammensein in der Krone
– am 4.8.2019 erster Mittagstisch in der Krone
– geplanter Ausflug ins „Lagerhaus an der Lauter“ in Gomadingen
– 4.12. Nikolausfeier in der Krone
– uvm.

Bei Bedarf werden Fahrten mit dem Fahrdienst zu folgenden Veranstaltungen angeboten:
– 26.7.2019 zu Stumpfes Zieh und Zupfkapelle in Essingen
– am 01.05. zum Open Air der Blasmusik in Essingen

Im Punkt „Verschiedenes“ wurde auf die Einrichtung einer Mitfahrbank in Richtung Heubach und Mögglingen, das weitere Engagement bezüglich betreutem Wohnen in Lautern und eventuell geplanten „Krone-Gespräche“ hingewiesen.

Mit dem Lied „Guten Abend Gut Nacht“ schloss die diesjährige Hauptversammlung 2019.

Prosit Neujahr in der Krone

Bereits am Mittwoch 2.Januar 2019 fand das erste Treffen im neuen Jahr in der Krone statt. Der Gastraum war voll besetzt und gemeinsam mit Ortsvorsteher Deininger wurde auf das neue Jahr 2019 angestoßen.

Der Jahresrückblick 2018 in Bildern und der Besuch der Sternsinger waren eine willkommene Abwechslung.

Text und Bilder: äwil

Nikolausfeier in der Krone

Wir möchten uns ganz herzlich beim Kindergarten St. Barbara für den Besuch in der Krone und für die Nikolauslieder bedanken. Besonders gefreut haben wir uns über das Kommen vom Nikolaus mit Knecht Ruprecht!

Bilder: äwil

Bundesweiter Vorlesetag – Kooperation jung & alt

Die Breulingschule beteiligte sich mit 10 Lesegruppen beim Bundesweiten Vorlesetag. Dank des Vereins „Älter werden in Lautern“ konnten 10 freiwillige VorleserInnen gefunden werden.

Bild: Breulingschule Lautern

Alle Leser bereiteten sich auf die Klassen 1/2 oder 3/4 vor. Die Schülerinnen und Schüler wanderten in Kleingruppen durch das Schulhaus und konnten so 3 Lesungen hören. Mit dieser Aktion wurde die Kooperation mit dem Verein “Älter werden in Lautern“ vertieft.

Die Geschichten kamen bei den Kindern gut an. Es gab Klassiker, wie den Räuber Hotzenplotz und den kleinen Vampir, aber auch neue Geschichten konnten gehört werden. Ein herzliches Dankeschön an die Vorleserinnen und Vorleser.

Die Breulingschule freut sich auf weitere Kooperationen von Jung und Alt.

Die Veeh-Harfen sind da!

Unsere Veeh Harfen sind gekommen und wurden auch gleich ausprobiert.
Danke an Frau Bidlingmaier für die erste Einführung.

Bilder: äwil

Eine schöne Überraschung

Marie-Luise Zürn-Frey mit dem Mandelteam vom Historischen Markt 2018. Von links: Gabi Mäule, Melanie Grundann, Renate Grundmann, Marie-Luise Zürn-Frey und Bettina Halbgewachs;  Bild: äwil

Gleich zu Beginn der letzten Sitzung wurde der ÄWIL-Ausschuss mal eben überrascht:
Das Mandelteam, das am diesjährigen Historischen Markt fleißig leckere gebrannte Mandeln verkauft hat, lässt einen Teil Ihres Erlös unserem Verein zugutekommen.

Das ÄWIL-TEAM bedankt sich recht herzlich für den tollen Spendenbetrag von 150€!

Historischer Markt – Rückblick und Dankeschön

Das ÄWIL-Helferteam am Historischen Markt 2018;   Bild: äwil

Wie schnell doch 4 Jahre vergehen, und dann war es wieder soweit…
DER HISTORISCHE MARKT 2018 IN LAUTERN

Von der „vorfreudigen Hysterie“, die alle vier Jahre irgendwie und irgendwann jeden Lauterner packt, hat sich natürlich auch ÄWIL anstecken lassen. Mit einem eigenen Essensstand haben unsere Chefköche Gerhard Maier und Brigitte Pelant die Marktbesucher mit leckeren „Pfannenkuchen“ und „Arme Ritter“ verköstigt.

Doch die Chefköche wären nichts ohne Ihre fleißigen Helfer!
Ein großes Dankeschön gilt ALLEN, die zum Gelingen unserer Aktion beigetragen haben.
Allen voran die tolle Unterstützung der kompletten Familie Pelant. DANKESCHÖN!

Ein tolles Team mit viel Spaß an der Sache!
Na dann – Bis zum nächsten Mal.

 

Ausflug nach Tachenhausen

Bild: äwil

Zum ersten gemeinsamen Ausflug hatte der Heimat- und Geschichtsverein  sowie der Verein Älter werden in Lautern geladen. Ziel waren die Lehr- und Versuchsgärten in Tachenhausen bei Nürtingen. Dort legen die Studierenden der Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung die Eigenschaften der Pflanzen in Art oder Sorte fest. In einer hochinteressante Führung durch den „Garten Eden für Jeden“ wurden marktgängige Sortimente von Laubbäumen, Nadelgehölzen, Sträuchern, Kletterpflanzen, Rosen, Stauden und herrlich angelegten Sommerbeeten gezeigt. Begeistert waren die interessierten Teilnehmer davon, dass ihre vielen Gartenfragen Praxisnah, überaus lehrreich und kurzweilig beantwortet wurden. Manch einem war der Aufenthalt  in diesem zauberhaften und äußerst gepflegten „Garten Eden“ viel zu kurz, doch es sollte noch etwas Zeit sein für den geselligen Abschluss im Cafe Muckensee bei Lorch sein. Der herzliche Dank von Marianne Krieg ging an die Organisatoren aus beiden Vereinen für die Durchführung dieses gelungenen Ausflugs.

Bericht zur 3. Hauptversammlung von ÄWIL

Protokoll der Hauptversammlung am 02.03.2018 vom Verein
„Älter werden in Lautern“ Miteinander-Füreinander 

Frau Marie-Luise Zürn-Frey, 1. Vorsitzende freute sich an diesem Abend, viele Mitglieder und Interessierte im Dorfhaus  begrüßen zu können. Nach der Vorstellung der Tagesordnung und der Totenehrung gab es einen Rückblick auf die Aktivitäten im Jahr 2017. Geselliges Beisammensein sowie verschiedene interessante Fachvorträge u.a. zur Menopause und zum Thema Vollmachten standen im Vordergrund.

Der gut angenommene Fahrdienst /unser Rufmobil  verzeichnete über 110 Fahrten, die überwiegend von 5 FahrerInnen übernommen wurden. Ein herzliches Dankeschön ging an Marianne Krieg und Heidemarie Herdle für die Organisation des Fahrdienstes, an die FahrerInnen Herbert Pelant, Dieter Bullinger, Maria Dennochweiler, Heiko Tese und Peter Steiner für ihr ehrenamtliches Engagement sowie an Thomas Schmid für die Bereitstellung des Autos.

Zudem bedankte sich Frau Zürn-Frey noch einmal recht herzlich und namentlich bei allen Unterstützern und Spendern des Vereins im Jahr 2017: Stadt Heubach, Primalat, Kurt Leute, Josef Deininger, Bäckerei Köhler, Metzgerei Widmann, Gemischtwaren Abele, kath. und ev. Kirchengemeinde, Reinhard Müller, Marcus Mantel, Familie Raab, Schwabenapotheke Aich, Marianne Maier, Karl Enßle, Günther Borchard, Ingrid Deininger, Sonja Spenny de Grot, Ruth Brenner, Kirchenlädle Heubach, STS Schwingungstechnik Harald Schuster, DAK Gesundheit.

Unser Projekt „FREUDE. BEGEGNUNG. MUSIK, mit dem unsere erste Veeh-Harfe (www.gut-fuer-die-ostalb.de) finanziert wurde, wurde unterstützt vom Musikverein Lautern e.V., dem Heimat- und Geschichtsverein Lautern e.V., der Kreissparkasse Ostalb, Franz und Maria Bretzler, Ruth Deininger, Toni Schips und vielen weiteren anonymen SpenderInnen.

Frau Brigitte Schlenker stellte den Kassenbericht 2017 vor und Hans Haag und Elisabeth Hägele-Pelzer bestätigten ihr eine einwandfreie Kassenführung und empfahlen die Entlastung.

Ortsvorsteher Bernhard Deininger schlug  den Mitgliedern  die Entlastung des Vorstands vor. Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

In seinem Grußwort lobte der Ortsvorsteher Deininger die Arbeit und das Angebot des Vereins, begrüßte die große Anzahl der SpenderInnen und die Zusammenarbeit mit anderen Lauternern Vereinen. Weit über Lautern hinaus fände  der Verein Anerkennung  und Akzeptanz. Er sicherte auch weiterhin die Unterstützung von Seiten des Ortschaftsrats zu.

Alle zur Wahl stehenden Positionen konnten besetzt werden und wurden einstimmig von den Mitgliedern angenommen und begrüßt. Darüber freute sich die Vorstandschaft, denn „das ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich“, sagte Frau Zürn-Frey. Vielen Dank an alle die sich bereit erklärt haben weiter mitzuarbeiten. Für weitere drei Jahre wurden folgende Personen gewählt: Marianne Krieg (Vorstandsmitglied) Gerhard Maier (Schriftführer), Marlies Haag, Andreas Olah, Johanna Krause, Christine Endle-Krieger (Ausschussmitglieder), Elisabeth Hägele-Pelzer und Hans Haag (Kassenprüfer), Marie-Luise Zürn-Frey (1. Vorsitzende). Horst Ortwein schied als Ausschussmitglied aus, ihm folgte Teresa Holz.

Im Ausblick auf das Jahr 2018 wurde auf folgende Veranstaltungen hingewiesen:

  • jeden 1. Mittwoch im Monat: Gemütliches Beisammensein im Gasthaus Krone
  • Mai 2018: Vortrag von Thomas Maile zum Thema Führerschein und Medikamente im Dorfhaus.
  • Juni 2018: Ausflug nach Tachenhausen in den Rosengarten
  • /23.September 2018 Historischer Markt

Zu allen Veranstaltungen sind auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen.

Zudem wurde auf die neue Geschenkgutscheine – eine Fahrt mit unserem Fahrdienst hingewiesen. Infos gibt es im Büro von „älter werden in Lautern“ und auf unserer Homepage

www.wir-in-lautern.de.

Jedes Mitglied bekam zum Schluss an diesem Abend eine

SOS – Rettung aus der Dose –  dankenswerterweise gesponsert von der Schwaben Apotheke Herbert Aich.

Dr. Rüdiger Schnaitmann erläuterte die Handhabung der Dose.

Die Hauptversammlung schloss mit dem Lied: „Guten Abend, Gut‘ Nacht“